Sonntag, 30. September 2012

Die Sonne ist zurück...

... und wir haben heute erst die Folgen des Unwetters in vollem Ausmaß inspiziert.

Unsere Finca grenzt im Westen an einen Fluss, ein Glück im Sommer: wenn fast alles Wasser versiegt ist, können wir mittels Solarpumpe unser Land bewässern und haben so zumindest eine kleine Chance, einem Brand trotzen zu können.
Die 240 Liter Wasser Freitag Nacht haben aus dem Fluß wohl einen reißenden Strom gemacht, der alles mit sich nahm, was er fassen konnte.
Zwischen Fluss und Finca war vor kurzem noch eine durchgehende hohe Hecke aus wilden Weiden. Jetzt ist ein ca. 10 Meter großes Loch dazwischen und dahinter türmen sich Massen von Schwemmholz.

Sun is back and we finally had a closer look on the effects of the terrible thunderstorm of friday night.
The Rio Genal is the natural border of our finca on the west side: in the summer a relief to always have water for irrigation, even when all  other springs are dry. The strom brought some 240 liters of water in only a few hours and the river became a huge torrent, that even carried whole trees away.

 Until recently loads of wild willows were all the way between the river and our land. Now there is a big, at least 10 meter wide gap in the natrual wall and behind it tons of driftwood.









Für Schwemmholzfans ein Paradies :-)
Paradies for driftwood - fans :-)






Die Aufräumarbeiten sind in vollem Gange und auch das erste zarte Grün ist schon wieder zu sehen:
Ants started straight away cleaning  the land and even the first vivid bits of green are already to be seen:

Fotografiert von Rosa.


SONNIGE Grüße,

Nell

Kommentare:

  1. Oh Gott, ich hatte tatsächlich gleich an euch gedacht, als ich die Bilder im Fernseh sah.
    Gut das ihr wohl auf seid.
    Ganz liebe Grüße
    Wolke

    AntwortenLöschen
  2. Au weia! Da bekommt das Wort Unwetter gleich eine andere Bedeutung! Und ich dachte unser letztes Unwetter mit den Hagelkörnern wäre schlimm gewesen....
    Ich hoffe, dass alles bald wieder schön ist!

    GLG Sylvia

    AntwortenLöschen
  3. Was ein Glück, das euch nix schlimmeres passiert ist. Sieht nach jeder Menge Arbeit aus. Drücke fest die Daumen, dass es jetzt wieder besser wird.

    Liebe Grüße Carmen

    AntwortenLöschen
  4. ich hab bei den Bildern in den Medien auch an Dich und Deine Familie gedacht!!

    die Natur zeigt uns doch immer wieder, wer stärker ist!

    gut, daß es Euch gut geht!

    LG Agnes

    AntwortenLöschen
  5. Urgs....liebe Nell...lasst den Kopf nicht hängen.....ihr packt das.....sieht schlimm aus.
    Sei ganz lieb gegrüßt Yvonne

    AntwortenLöschen
  6. Ach Du sch.....! Ich bin froh, dass Ihr das gut überstanden habt. Jetzt wünsche ich Euch viel Kraft beim Aufräumen!
    LG Jenny

    AntwortenLöschen
  7. Du liebe Güte...da ich kein Fernseh schaue, ist das glatt an mir vorbei gegangen.....das sieht übel aus.....
    ja, was wünsche ich euch.....???? Viel Ausdauer - auf daß es bald wieder so idyllisch aussieht, wie vorher!
    Liebe Grüße
    Gisela

    AntwortenLöschen
  8. oje, das erinnert mich an unseren reißenden Bach im August, am Ende konnten wir noch Fische auf unserem Parkplatz fangen...
    Alles Gute für euch!
    vlg Ursula

    AntwortenLöschen
  9. Ohje, das sieht wirklich nicht gut aus.
    LG, Claudia

    AntwortenLöschen
  10. Oh je viel Arbeit.
    Ich wünsche euch viel Kraft und das alles ganz schnell wieder in Ordnung gebracht ist.
    Unglaublich wie viel Kraft die Natur hat und wie schnell sie zurück kommt und alles begrünt.

    Liebe Grüße Nicole

    AntwortenLöschen